Mägdesprung - Wander Urlaub Harz & Selketal - Selketal Stieg, Bodetal, Harzer Hexen Stieg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mägdesprung

Ortschaften

Mägdesprung im Selketal

Haben Sie vor Urlaub im Selketal zu machen? Dann kommen Sie an dem kleinen Ort Mägdesprung nicht vorbei. Direkt im Selketal gelegen, erstreckt sich die Ortschaft entlang der Selke am Selketal-Stieg. Auf Grund des Erzvorkommens und der direkten Lage an der Selke wurde in Mägdesprung früher eine Eisenhütte errichtet. Zeugnisse dieser Zeit befinden sich im Hüttenmuseum Carlswerk, in der Alten Schmiede und entlang des Selkeufers am I - IV Hammer.

Sehenswertes: Maschinenmuseum Carlswerk, Alte Schmiede, Alte Gießerei, Burgruine Anhalt, Burgruine Heinrichsburg, Bahnhof der Selkebahn, Selketal-Stieg, Selkemühle, I - IV Hammer

Die Mägdesprung-Sage

Auf den Bergen des Selketales erwartete einst ein Harzer Riesenfräulein ihre Freundin aus Thüringen. Nach kurzer Zeit gewahrte sie dieselbe jenseits des Tales. Wegen der steilen Felsen war es der Freundin nicht möglich hinab zu klettern. Da sie von dem weiten Weg ermüdet war, rief sie ihrer Harzer Freundin zu, doch über das Tal zu springen. Doch diese zögerte. Da hörte sie hinter sich rufen: "Sie wagt den Sprung nicht und ist so groß!" und bemerkte einen Bauern mit einem holzbeladenen Wagen. Sie ergriff den Bauern samt Pferd und Wagen und sprang über das Selketal. Dann setzte sie den erschrockenen Mann mit dem Wagen nieder und ging lachend mit der Freundin weiter. Seit dieser Zeit nennt man den Ort am Fuße des Berges "Mägdesprung."





Sehenswertes

Carslwerk
Alte Schmiede
Höhle am Flußufer

 
Suchen
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü